Informationen

Was ist Reittherapie?

Unter dem Begriff „freizeitpädagogisches Reiten und Reittherapie“ werden pädagogische, rehabilitative und soziointegrative Angebote mit Hilfe des Pferdes als Medium und Partner bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen zusammengefasst.

Dabei ist es nicht die reiterliche Ausbildung die im Vordergrund steht, sondern die positive Beeinflussung der Entwicklung, des Verhaltens und des Befindens sowie die individuelle Förderung des einzelnen Menschen. Der Mensch wird beim heilpädagogischen Reiten „ganzheitlich“, also auf körperlicher, geistiger und emotionaler Ebene angesprochen. Diese Ganzheitserfahrung wird durch das Pferd vermittelt, weil es den Menschen über alle Sinne ansprechen kann. Es geht durch seine Bewegungen in einen Bewegungsdialog mit dem Reiter.

Dadurch lernt der Reiter, sich selbst wahrzunehmen und aus dieser Eigenwahrnehmung später Selbstbewusstsein zu entwickeln.